Permalink

1

Wer liest E-Books? Infografik von Random House

Schon ein paar Tage alt, aber immer noch hochinteressant: die Untersuchung von Random House unter der (US-amerikanischen) E-Book-Leserschaft, die etwa klar aufweist, dass E-Reading keine Domäne männlicher Technologiebegeisterung mehr ist sondern die auch aus dem Printbereich vertraute Geschlechteraufteilung darstellt. “Der Leser” ist nunmal mehrheitlich weiblich. Auch in den anderen Bereichen wie Alter und Ausbildung zeigt sich eine Angleichung – zumindest in USA ist das Lesen von E-Books Mainstream. Ein wichtiges Unterscheidungsmerkmal bleibt aber ein für Verlage eher betrüblicher Punkt: E-Book-Leser zahlen deutlich weniger für ihre Bücher…


Google

1 Kommentar

  1. Pingback: Wer liest E-Books? | eLuise

Hinterlasse eine Antwort

Pflichtfelder sind mit * markiert.