Permalink

9

Buch-Verlage auf Facebook: Ranking Oktober 2016

Facebook Ranking der BuchverlageVor etwa zwei Jahren gab es ein Projekt zusammen mit dem Institut für Kreativwirtschaft der Hochschule der Medien: die Erfassung der Facebook-Aktivitäten der Buchverlage. Das Projekt konnte leider nicht fortgesetzt werden – nun gibt es im Rahmen meines Projekts “digital publishing report #dpr” eine Neuauflage. Deswegen hier unkommentiert und nicht tiefer analysiert das Ranking der Top 50 der Buchverlage auf Facebook, wer mehr wissen möchte, abonniere kostenlos den #dpr – einfach E-Mail an info@digital-publishing-report.de.

Rang Page Anzahl Fans Engagement Reaktionen, Kommentare, Shares
1 Ankerherz Verlag 75579 4,86% 112181
2 Drachenmond Verlag 11737 2,86% 10056
3 Lingen Verlag 868 2,72% 708
4 August Dreesbach Verlag 410 2,36% 296
5 Brandstätter Verlag 2404 1,72% 1225
6 Lappan Verlag 7001 1,67% 3600
7 Hinstorff Verlag 685 1,65% 337
8 Arco Verlag 253 1,5% 112
9 astikos Verlag 736 1,41% 319
10 OCM Verlag 255 1,29% 100
11 VNR Verlag für die Deutsche Wirtschaft AG 492 1,23% 179
12 Ahead and Amazing Verlag 260 1,22% 98
13 Septime Verlag 1563 1,07% 510
14 Gmeiner-Verlag 2376 1,06% 774
15 edition keiper 1551 1,0% 435
16 Kneipp Verlag Wien 462 0,95% 131
17 Butzon & Bercker 582 0,85% 152
18 Wörterseh Verlag 1192 0,8% 294
19 Knaus Verlag 10064 0,76% 2354
20 Thieme liebt Ergotherapeuten 8701 0,75% 2008
21 Gerth Medien Bücher 2389 0,72% 532
22 °LUFTSCHACHT Verlag 1961 0,69% 418
23 CORA Verlag 25292 0,66% 5113
24 Diogenes Verlag 13744 0,65% 2727
25 mitp 1057 0,63% 202
26 Ronin – Hörverlag 327 0,62% 61
27 Acabus Verlag 1597 0,61% 300
28 Klartext Verlag 8830 0,61% 1656
29 Argument_Ariadne 438 0,59% 80
30 Tulipan Verlag 2088 0,59% 380
31 Gerstenberg Verlag 1881 0,57% 330
32 MANTIKORE-VERLAG 1298 0,57% 228
33 Folio Verlag/Editore 1595 0,57% 279
34 Fischer FJB 37195 0,57% 6510
35 Thieme liebt Medizinstudenten 33137 0,56% 5734
36 Lektora-Verlag 1344 0,56% 232
37 Grafit Verlag 1207 0,55% 206
38 Beltz & Gelberg 7132 0,55% 1206
39 Frankfurter Verlagsanstalt 1994 0,54% 328
40 GABAL Verlag 1097 0,53% 180
41 Aufbau Verlag 11188 0,53% 1834
42 Splitter Verlag – Comics für Erwachsene 4172 0,53% 684
43 Büchergilde 6026 0,51% 948
44 DVA Verlag 4222 0,48% 628
45 Hädecke Verlag 1588 0,48% 235
46 Stephan Moll Verlag 156 0,48% 23
47 Bastei Lübbe 46625 0,45% 6517
48 DÖRLEMANN VERLAG – Verlag für Literatur und Sachbuch 2562 0,45% 354
49 FinanzBuch Verlag 1141 0,44% 156
50 avant-verlag 3092 0,44% 417

9 Kommentare

  1. Wie kommen die Zahlen denn konkret zustande oder was ist die Datenbasis? Ein schneller Stichproben-Check auf Facebook suggeriert mir, dass hier Verlage mit reichlich Interaktionen fehlen? Warum? Wie kommt die hier gezeigte Reihenfolge zustande? Aus der Gewichtung der drei Werte, aus der dann ein Durchschnitt gebildet wird?

    So als reiner Zahlendrop ohne weiterführende Informationen halte ich das Ranking für eher sinnlos, da nicht nachvollziehbar.

  2. Nach welchen Kriterien wurden die Verlage denn ausgesucht? Der Eisermann Verlag hätte mit einem Engagement von 1,2 % locker in die Top 20 einziehen müssen. ;)

  3. Mal gesammelt in die Runde: die Daten basieren auf folgenden Auswertungsparametern:
    http://blog.fanpagekarma.com/2014/07/01/social-media-kennzahlen-erklaert/?lang=de
    Engagement erscheint mir hierbei der sinnvollste Ranking-Faktor, als andere ist ****längenvergleich.
    @Jürgen Eglseer Amrun Verlag war nicht in der Liste, ist es jetzt
    @Stefan Stern dito, jetzt auch in der Liste

    @PhantaNews “…wer mehr wissen möchte, abonniere kostenlos den #dpr – einfach E-Mail an info@digital-publishing-report.de.”

    Hoffe das hilft mal!

  4. Nein, hilft nicht. Eine kurze Erläuterung hätte gereicht, ohne dass ich dafür irgendeinen Newsletter abonnieren muss. Diese Antwort erscheint mir auch sehr ausweichend. Denn ich bekomme darüber ja keine Antwort auf meine Frage, sondern erhalte nur in Zukunft irgendwelche Emails.

  5. @PhantaNews Ganz ehrlich? Mich nervt das extrem, wenn man Leuten einen kostenlosen Service anbietet oder zur Diskussion (gerne auch über Sinn oder Unsinn solcher Rankings) – und dann wird rumgeblökt. Niemand ist gezwungen, das hier zu lesen. Die Zusammenstellung der Faktoren findet sich im obigen Link von FanPageKarma. Mein Richtwert ist die Interaktion/Engagement. Die Liste ist ein Auszug aus einem längeren, auch einordnenden Artikel aus meinem “digital publishing report”, den es kostenlos gibt. Was daran ausweichend sein soll ist mir erstens schleierhaft und zweitens auch etwas unverschämt.

  6. Warum so pampig? Ich habe ausschließlich nach einer Datenbasis bzw. danach gefragt, wie die aus den verschiedensten Gründen absolut nicht nachvollziehbare Reihenfolge zustande kommt.

    Das darauf so aggressiv reagiert wird, deutet für mich darauf hin, dass meine Vermutungen korrekt sind. Wäre dem nicht so, könnte man einfach, wie bei jeder solcher Statistik üblich sein sollte, die Grundlagen, auf denen das Ranking zustande kam, offen legen. Kann oder will man das nicht – aus welchen Gründen auch immer – muss man damit leben, dass sie angezweifelt werden. Denn irgendwelche Zahlen erfinden kann jeder.

  7. Also, nochmal gaaaanz langsam: das Ranking orientiert sich am Engagement-Wert. Warum das so ist: siehe oben. Ein Ranking nach Likes, wie es gerne üblich ist, sagt gar nichts aus.
    Die einzelnen Faktoren werden von FanpageKarma folgendermaßen ermittelt:
    http://blog.fanpagekarma.com/2014/07/01/social-media-kennzahlen-erklaert/?lang=de
    Was jetzt genau nicht verständlich ist entzieht sich meiner Kenntnis.
    Das komplette Ranking mit genauerer Betrachtung anderer Faktoren wie Posting-Frequenz, Uhrzeiten, Tagen und auch eine Einschätzung eines kompetenten Kollegen gibt es kostenlos unter info@digital-publishing-report.de
    Dass hier Zahlen erfunden werden ist also schlicht falsch.

Hinterlasse einen Kommentar zu steffenmeier Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.