Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87
readfy startet (Update: bald) – kommen jetzt die Freemium/Abo-Modelle für E-Books? | Meier-meint.de
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 284
Permalink

1

readfy startet (Update: bald) – kommen jetzt die Freemium/Abo-Modelle für E-Books?

readfy_logoJetzt ist es offiziell: readfy entschlüpft mit seinen Apps der Beta-Phase und bringt damit ein weiteres Abo-Modell für E-Books an den (offiziellen) Start. Vor allem in den USA gibt es bereits einige Modelle wie Oyster, Scribd, Amazon Unlimited steht auch hierzulande in den Startlöchern und mit Skoobe gibt es ebenfalls ein deutsches (Bezahl)Modell. Die Besonderheit: ein Freemium-Modell, werbebasiert.
Vorab gab es die Möglichkeit, die iOS-App zu testen und readfy hat ganze Arbeit geleistet, eine gut gelungene ReaderApp, die überzeugt (einige Kleinigkeiten wie ein fehlender Landscape-Modus oder die nicht individuell einstellbare Darstellung – das jetzige Schriftbild ist sicher verbesserungswürdig – können ja noch nachgebessert werden). Auf das eigentliche Problem stößt man jedoch recht schnell: der Erfolg von readfy hängt schlicht an der Menge und Vielfalt der vorhandenen E-Books, und hier zeigt sich, dass die deutschen Verlage noch sehr zurückhaltend sind. Viel gemeinfreies, unbekanntes Material – ausser man ist Perry Rhodan- oder Star Trek-Fan, aber davon kann eine Plattform wie readfy auf Dauer nicht leben. Ebenso bleibt abzuwarten, wie sich die „Werbefinanzierung“ darstellt – im Moment sind die Banner so unaufdringlich, dass man aus Lesersicht mit dieser Form der Einbindung kaum Probleme hat. Hoffen wir, dass es nicht irgendwann zum berühmt-berüchtigten Interruption Marketing kommt, damit haben Nutzer auch schon auf anderen Kanälen keine Freude.

Frank Großklaus, einer der Mitgründer von readfy, ist jedenfalls optimistisch, in einem Interview für den buchreport meinte er: „Ähnlich wie beim Musikstreaming rechnen wir mit Marktanteilen von E-Book-Abos von über 50% in 4 bis 5 Jahren.“ Eine legitime Wette auf die Zukunft, vor allem die Werbefinanzierung wird sicher ein weiteres spannendes Element.

Update: readfy zieht seine App (aus nachvollziehbaren) Gründen zurück:

„Lieber readfy-Betatester,
wenn du Apple-Nutzer bist, hast du es sicherlich auch mitbekommen: rund um das neue Betriebssystem iOS 8 ist gerade einiges los. Der Start mit einigen Bugs führte zum gestrigen Update, das viele iPhones und iPads erst mal lahmlegte und mittlerweile zurückgezogen wurde.
Wir bei readfy haben aufgrund dieser Entwicklungen bei iOS 8 heute folgende Entscheidung getroffen:
Am Samstag starten wir nur im Google Play Store für Android-Geräte und werden die readfy App für iOS im App Store noch nicht live schalten – Wir möchten keine iOS-App an den Start bringen, die aufgrund von Problemen mit dem Betriebssystem nicht so
zuverlässig läuft, wie du und wir es uns vorstellen.
Aus diesem Grund ziehen wir es vor, bei iTunes noch einige Tage zu warten bis alle technischen Probleme gelöst sind – denn dann hast auch du ungetrübten Spaß mit der readfy-App.
Falls du einer der glücklichen Nutzer der iOS Beta-Version bist – keine Sorge, diese Version bleibt live geschaltet. Alle anderen bitten wir noch um etwas Geduld.
Vielen Dank für dein Verständnis und viele Grüße,
Dein readfy-Team“

Wenn es dann soweit ist: laden und testen!

1 Kommentar

  1. Solange ist bei den konventionellen eBook-Readern nicht möglich ist, Apps zu installieren bzw. solange es keine Android-eBook-Reader gibt, die mir zusagen, sind derartige Modelle für mich uninteressant.
    Bisher kaufe ich die eBooks, die mein Schatz und ich lesen – und dabei wird es wohl auch noch ein Weilchen bleiben.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.