Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87
5 Thesen und Fakten zum digitalen Dialog mit Facebook, Twitter, E-Mail & Co. (Studie) | Meier-meint.de
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 284
Permalink

0

5 Thesen und Fakten zum digitalen Dialog mit Facebook, Twitter, E-Mail & Co. (Studie)

Ecircle_europaeischer-social-media-und-e-mail-monitor_seite_01_bild_0001

eCircle hat eine Studie im Kontext Newsletter, SocialMedia und Nutzerverhalten herausgebracht, die sehr lesenswert ist: „Die vorliegende Studie gibt Antworten darauf, wie Konsumenten über E-Mail und SocialMedia Dienste wie Facebookoder Twittermit Marken in Kontakt treten und wie Marketingverantwortliche dies nutzen können.“

Aus dem Executive Summary:

SocialNetworks dienen der Informationsbeschaffung zu Produkten, nicht dem direkten Abverkauf

Twitter-Nutzer stehen Produktkommunikation durchaus offen gegenüber (50%) und selbst 31% der Facebook-Nutzer informieren sich auf der Plattform über Produkte und Firmen. Ihr Aktivitätsprofil aus privater Kommunikation und wenig „Publikation“ hält die Nutzer aber auf der Plattform, so dass wenige direkt in Online-Shops zum Kauf wechseln.

Fans und Followersind die neuen E-Mail-Abonnenten

61% der Befragten sind über soziale Netzwerke erreichbar, 27% informieren sich dort über Produkte und Unternehmen allerdings sind nur 15% Fans oder Follower eines Unternehmens. Marketingverantwortliche müssen für den digitalen Dialog mit Konsumenten zusätzlich zu SubscribernFans und Follower gewinnen.

E-Mail ist nach wie vor das Rückgrat im digitalen Dialog mit den Konsumenten

Über ein Drittel der Internetnutzer (36%) können nur über Newsletter erreicht werden. Zudem werden nahezu alle 15% der Fans und Follower von Unternehmensprofilen auch per Newsletter erreicht. Unternehmen müssen daher in der Lage sein, Nachrichten kanalübergreifend zu koordinieren.

Werden Informationen geteilt, kann eine große Reichweite erzeugt werden

31% der Nutzer von sozialen Netzwerken haben mehr als 100 Freunde oder Follower. Im Durchschnitt erreicht jede geteilte Nachricht 57 Personen. Diese Multiplikatoren erreichen Unternehmen allerdings nur, wenn Marke oder Produkt Teil der „privaten“ Kommunikation der Nutzer werden.

Nutzer von sozialen Netzwerken wollen von Unternehmen aktiviert werden

46% der Fans und Followervon Unternehmen wünschen sich Aufrufe zu Mitmach-Aktionen. Diese können auf die Marke einzahlen.

Zur Studie: http://www.ecircle.com/de/email-and-social

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.