Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87
Diskussionsthemen BuchSW-Treffen #2 in Stuttgart am 30. Juni 2010 | Meier-meint.de
Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/383727_86720/webseiten/wordpress/wp-includes/post-template.php on line 284
Permalink

6

Diskussionsthemen BuchSW-Treffen #2 in Stuttgart am 30. Juni 2010

Buchsw_stgt

Unser BuchSW-Treffen steht kurz bevor, deswegen hier noch vorab die Frage, ob es Themen gibt, die wir gemeinsam diskutieren sollten/könnten.

Thema 1: Verkaufsfördernde Massnahmen
Anja Blänsdorf hat vorgeschlagen: „Mich würden besonders Erfahrungen mit Gewinnspielen (auch wie man das technisch am Besten abwickelt), überhaupt mit „verkaufsfördernden“ Massnahmen so es die denn gibt, interessieren.“
Thema 2: Sortiment und Branchenentwicklung
Sowohl auf dem BuchCamp als auch den Buchtagen in Berlin wurde immer wieder moniert, dass kaum Sortimenter vor Ort wären resp. sich einbringen würden. Das hat teils logistische Gründe, teils wird aber auch die Gefahr diskutiert, dass der klassische Buchhandlung bei der Behandlung von Zukunfts- und Trendthemen abgehängt wird. Das würden Susanne Martin und meinereiner gerne diskutieren.

Wer weitere Vorschläge hat – immer gerne, einfach in die Kommentare posten. Ich nehme das dann auf.

Hier nochmal der Link zur Organisation des Abends:
http://www.meier-meint.de/buchsw-treffen-2-in-stuttgart-am-30-juni-2010

6 Kommentare

  1. steffen, plant ihr irgendeine art von dokumentation? gerade das 2. thema, sortiment, würde mich nämlich sehr interessieren, ich werde aber nicht live vor ort dabei sein können.ich glaube, dass der immer als erste erklärung hervorgekramte logistische grund („ich kann da nicht, ich muss im laden stehen.“) nicht der weisheit letzter schluß sein kann. dafür ist die diskrepanz dann doch zu frappierend (beim buchcamp z.b. nur ein buchhändler von 120 teilnehmern). ich vermute ja eher eine art gläserne decke, vielleicht derjenigen nicht unähnlich, die immer noch dafür sorgt, dass es zu wenige frauen in führungspositionen gibt. nur eine annahme, klar, aber wäre dem so, müsste man halt mal genauer schauen, wie man dem entgegenarbeiten kann. das ist von mir natürlich nicht ganz uneigennnützig gedacht, schließlich wollen wir auf dem nächsten buchcamp viel mehr buchhändler haben und den buchtagen kann das auch nicht schaden 😉

  2. Das war ja der Auslöser – massenhaft Branchenveranstaltungen und keine Sortimenter. Meine persönliche Befürchtung ist eben auch, dass diese irgendwann von aktuellen Entwicklungen abgehängt werden, keine eigenen innovativen Modelle entwickeln können. Deswegen würde ich gern diskutieren, wie man dem gegensteuern kann.Ich denke, einer von uns wird da hinterher sicher etwas bloggen.

  3. Der Parallele zu Gläsernen Decke kann ich, liegt vielleicht an der Morgenstunde, noch nicht folgen? http://de.wikipedia.org/wiki/Gläserne_DeckeSchade, Alexander, dass Du nicht vor Ort sein kannst, zum Mitdiskutieren, aber vielleicht kannst Du es auch hier kurz erläutern.Wenn es um die Selbstwahrnehmung geht, das wird sowieso alles von den Verlagen, großen Handelsketten, entschieden und „wir“ kleinen SortimenterInnen haben sowieso keine Macht in dem Spiel, könnte ich mir das vorstellen. Ich denke die Überzeugungsarbeit müsste darin liegen, dass gerade an vielen Enden neu verteilt wird und der Selbstausschluss nicht der angemessene Weg ist.

  4. Hi Steffen,hatte glaube ich auch schon bei deinem letzten Beitrag zum BuchSW kommentierend den Wunsch einer „Live-Berichterstattung“ geäußert. Per Twitter wäre natürlich super – aber ein anschließendes Protokoll fände ich auch absolut ausreichend. Ich wäre sehr gerne vor Ort. Und du weißt ja, das Thema Nr. 2 brennt mir schon lange unter den Nägeln. Es müssen neue Konzepte her. Ich hatte dir von dem Projekt „Nachhaltiger Einzelhandel“ erzählt und bin nun mehr und mehr im Thema. Gerne biete ich an, bei einem der nächsten BuchSWs darüber zu berichten!Wünsche euch auf jeden Fall viel Spaß, tolle Diskussion und gute Ideen!

  5. Zum Thema 1/Gewinnspiele könnte ich was vorbereiten: Möglichkeiten im Web, Twitter & Facebook, technische Abwicklung, Manipulation, Foren und Relevanz.Haben wir denn einen Beamer, um Beispiele zu zeigen? Netzzugang?

  6. @Carsten: Ich denke, das wird auf ein Protokoll im Blog hinauslaufen. Mal sehen, ob ich jemand zum Mitschreiben gewinnen kann 😉 Ansonsten müssen wir sehen, dass du einfach mal vorbeikommst, zB beim BuchSW #3 ;-)@Wolfgang: ich frage mal Susanne Martin

Schreibe einen Kommentar zu Frauke Ehlers Antworten abbrechen

Pflichtfelder sind mit * markiert.